Besichtigung Bienenzucht

Beitragsseiten

Sonntag, 6. Mai 2012 - mit Erich Städler, Imker in Schönenberg

Erich Städler hat mit seinem interessanten Vortrag und zwei Kurzfilmen die wesentlichen Grundlagen über den Lebenzyklus von Bienen, deren Aufgaben und die Organisation eines Bienenvolkes vermittelt. Als passionierter Imker hat auch er mit den durch Varrao-Milben, Krankheiten und Umwelt-Einflüssen verursachten Verlusten von Bienenvölkern, die auch in hiesigen Zeitungsartikeln immer wieder beschrieben werden, zu kämpfen.

Nach einem kleinen Fussmarsch hatten wir die Gelegenheit - für viele das erste Mal - uns im Bienenhaus von Erich umsehen, wo er noch viele Fragen des interessierten Publikums beantworten und die verschiedenen Gerätschaften für sein Handwerk erklären konnte.

Click auf's Bild für Grossansicht
[bbgal=Bienenzucht 2012] [bbgal=Bienenzucht 2012] [bbgal=Bienenzucht 2012]
Begrüssung durch Markus Hohl
Erich Städler ...
mit einer interessanten Einführung ...
[bbgal=Bienenzucht 2012] [bbgal=Bienenzucht 2012] [bbgal=Bienenzucht 2012]
in die Welt der Bienen.
Bienenhaus im Neubad.
Die Startrampen mit eingeschränktem ...
[bbgal=Bienenzucht 2012] [bbgal=Bienenzucht 2012] [bbgal=Bienenzucht 2012]
Flugbetrieb (kühl und feucht).
Hier werden die Waben entdeckelt.
Honigschleuder
[bbgal=Bienenzucht 2012] [bbgal=Bienenzucht 2012] [bbgal=Bienenzucht 2012]
Bienenkasten für ein Volk
Imker Erich Städler
Varrao-Milben

Link zum Vortrag und Presse-Mitteilungen aus der Region

Dokument Inhalt / Schlagzeile
Vortrag Erich Städler • Einführung Bienen:
- Kurzfilm Bienen im Bienennest
- Bilder der Eier, Larven, Adulten
• Nest - Kasten - Waben
• Aktivitäten der Bienen
• Der Superorganismus
• Probleme und Freuden:
- Kurzfilm Varroa
- Krankheiten
Zürichsee-Zeitung,
Donnerstag, 3. Mai 2012
Die Hälfte der Bienen im Bezirk hat den Winter nicht überlebt.
BIENENSTERBEN. Die Imker im Bezirk Horgen haben diesen Winter herbe Verluste erlitten. Gemäss Philipp Grimm, Präsident des Bienenzüchtervereins Horgen, ist die Milbe Varroa destructor ein Grund dafür.
Zürichsee-Zeitung,
Dienstag, 15. Mai 2012
Bienen schwärmten vor Migros.
Imker Christian Kühni fing gestern einen Bienenschwarm ein, der sich bei der Migros Thalwil niedergelassen hatte.
Zürichsee-Zeitung,
Mittwoch, 30. März 2011
Jede zweite Biene tot.
BIENENSTERBEN. Die Hälfte der Bienen im Bezirk Horgen haben den Winter nicht überlebt. Imker und Obstbauern müssen schauen, wie es weitergeht.
Zürichsee-Zeitung,
Mittwoch, 30. März 2011
Bienen brauchen einen Plan B.
BIENENSTERBEN. Die Imker kämpfen gegen die Varroa-Milbe, die ihre Bienenvölker schwächt. Die Lage ist auch für die Obstbauern ernst, denn Hummeln sind keine Alternative.
Zürichsee-Zeitung,
Montag, 8. August 2011
Honigbilanz fällt hervorragend aus.
BIENEN. Für viele Landwirte war der trockene warme Frühling kein Segen, für die Imker schon. Er bescherte ihnen ein Honigrekordjahr. Feind der Bienenvölker ist aber weiterhin die Varroa-Milbe.
Zürichsee-Zeitung,
Mittwoch, 13. Juli 2011
Tonnenweise verunreinigter Honig.
FRAUENFELD. Im Kanton Thurgau müssen 7,5 Tonnen Honig vernichtet werden, weil sie Spuren von Streptomycin enthalten. Dies ist ein Rekord, der die Diskussionen über das umstrittene Mittel gegen den Feuerbrand neu entfachen wird.
Zum Leben und Sterben der Bienen, Jürg Kienbergers «Ich Biene – ergo summ» Sterben sie wirklich aus, die Bienen? Und wir mit ihnen? Der musikalische Komiker präsentiert nun die Summe seiner Nachforschungen in einem durchaus eigenartigen Vortrag. Den berühmten Schwänzeltanz weiss er einfühlsam nachzuahmen, den Hochzeitsflug begleitet er am Flügel, und das elende Ende des Drohnenlebens wird in seiner ganzen explosiven Tragik vorgeführt.

.


Daten zur Veranstaltung

Sonntag, 6. Mai 2012
Zeit: 14:00
Besichtigung der Bienenzucht
von Erich Städler
Treffpunkt: Bibliothek, Primarschulhaus Schönenberg Bienen gehören zu den wichtigsten Bestäubern und leisten damit einen zentralen Beitrag zur Nahrungsmittelproduktion in der Landwirtschaft.
Erich Städler züchtet seit Jahren Bienen. Er gewährt uns in einer kleinen Einführung einen Einblick in sein faszinierendes Hobby.

Im Anschluss an den theoretischen Teil haben wir Gelegenheit, die Bienenzucht zu besichtigen und die Bienen bei der Arbeit zu beobachten.

Interaktive Karte

Auf weitere Informationen zur Zufahrt können Sie über die folgende interaktive Karte zugreifen.

Ein Click auf die Karte öffnet die interaktive Karte